„Schlechtwetter“ Über die bürgerliche Organisation von Nichtarbeit

Im Krieg zwischen Lohnarbeit und Kapital kann es auf grund höherer Gewalt zu Phasen kommen, in denen die Konsumtion der Arbeitskraft durch das Kapital bei Aufrechterhaltung des Arbeitsvertrages unterbrochen ist und die Arbeiter/innen den Produktionsstätten fernbleiben. Es tritt dann der widersinnige Normalfall: Wenn der Mensch arbeitet, ist er nicht zu Hause und wenn er zu Hause ist arbeitet er nicht. 1. in einen Ausnahmezustand über: Lohnarbeit realisiert sich phasenweise nicht.

Diese Situation bleibt für das Kapital solange ungefährlich, als die Arbeiter/innen isoliert voneinander auf kleinbürgerliche Art bürgerliche Ideologie (Kapital und Lohnarbeit sind ewige fixe Kristallisationspunkte des menschlichen Arbeitsprozesses) über TV,PC 2…etc. konsumieren. Wenn schon nicht ihre Arbeitskraft konsumiert wird, so ist durch die bürgerlich monopolisierten Massenmedien dafür gesorgt, dass akollektiv ausgerichtete Massendiversifikation  stattfindet und die Produzenten in ihrer arbeitsprozessfreien Zeit nicht über gesellschaftliche Zusammenhänge, insbesondere über die von Lohnarbeit und Kapital nachdenken sollen. Auf dieser Stufe ergäbe  sich Kollektivität nur wieder nach Beendigung des Ausnahmezustandes durch den kapitalistischen Produktionsprozess in einem Ausbeutungszusammenhang. „Massenhaftes Zusammenhalten der Arbeiter ist noch nicht die Folge ihrer eigenen Vereinigung, sondern die Folge der Vereinigung der Bourgeoisie…“ 3. Über eine sogenannte Freizeitindustrie wird das massenhafte Zusammenhalten der Arbeiter/innen untergraben, denn ihr bewußtes massenhaftes Zusammenhalten wäre der Tod der kapitalistischen Gesellschaft.

Lenin lehrte uns, dass eine versklavte Klasse, die nicht danach strebt, Waffen zu ihrer eigenen Befreiung zu sammeln, nur wert ist, als Sklave be- und mißhandelt zu werden. In diesem Sinne muß die Schlechtwetterzeit ausgenutzt werden nach der Devise von Wilhelm Liebknecht: studieren – propagieren – organisieren. So nützlich das private Studium der Gewerkschafts- der Arbeitslosen-, der Arbeiter/innenbewegung und des Marxismus Leninismus ist, es fruchtet wenig, wenn die Produzenten des gesellschaftlichen Reichtums dieses isoliert voneinander betreiben. Sie müssen regelmäßige periodische Zusammenkünfte organisieren um kollektiv ihr revolutionäres Wissen zu vertiefen und sich ein klares Feindbild 4. unter Herausbildung eines gesunden Klassenhasses erarbeiten. Sie müssen ihre alltäglichen Erfahrungen im kapitalistischen Produktionsprozess wissenschaftlich zusammenfassen.Hier fällt revolutionären Betriebsräten eine Aufgabe zu, bei wochenweisen Freistellungen kann ihre organisierende Tätigkeit beginnen (zum Beispiel zwei mal in der Woche Seminartage auf freiwilliger Basis). „Der dialektische Prozeß der Entwicklung bringt wirklich schon im Schoße des Kapitalismus Elemente der neuen Gesellschaft hervor, sowohl materielle als auch gesitige Elemente.“ 5.

Auch  (bzw. besser:) gerade in Schlechtwetterzeiten können zum Beispiel die streikenden Kollegen im öffentlichen Dienst unterstützt werden, die Solidarität mit den arbeitslosen Kollegen auf den Montagsdemos muß hergestellt werden  , Obdachlose müssen vor dem Tod durch Erfrieren dadurch gerettet werden, dass notfalls gewaltsam die inaktiven Produktionsstätten zu ihrem Quartier gemacht werden, auch Beschlagnahmung von Villen, die alle überflüssigen Wohnraum haben; schon hier deutet sich die Notwendigkeit einer bewaffneten proletarischen Garde an.

Es liegt auf der Hand, dass das Kapital möglichst rasch danach strebt, den durch höhere Gewalt bedingten Verlust  nach Wiedereintritt der Konsumtionsmöglichkeit von Arbeitskraft durch Erhöhung der Arbeitsintensität zunächst zu egalisieren. Das steht konträr zur Humanmedizin, die eindeutig darlegen kann, dass es der Gesundheit abträglich ist, wenn nach einer außergewöhnlichen Arbeitsunterbrechung abrupt mit Höchstleistungen eingesetzt wird, durch massenhaftes Zusamenhalten  kann auch hier eine Übergangszeit erkämpft werden, in der proportional zur Zeit der Arbeitsunterbrechung zunächst nur halbtags gearbeitet wird (bei vollem Lohnausgleich).

Das Kapital und seine sozialdemokratischen Spießgesellen können sich drehen und wenden wie sie wollen, sie können die Arbeiterklasse nicht von ihrer historisch unabwendbaren Kardinalaufgabe abbringen und ablenken: die bürgerliche Gesellschaft und die in ihr vorherrschende Organisation der Lohnarbeit mit Feuer und Schwert auszurotten und niederzubrennen, der Bürgerkrieg zwischen Lohnarbeit und Kapital, der „Bürgerkrieg in seiner fürchterlichsten Gestalt“ 6. , ist unvermeidbar. Denn das Proletariat kann sehr wohl ohne Bourgeoisie leben, nicht umgekehrt, die unproduktiven Klassen sind immer auf die produktiven angewiesen. Überhaupt hat die bürgerliche Republik den Zweck, mit der Herrschaft des Kapitals die Sklaverei der Arbeit zu verewigen. Insofern ist aber der Arbeiter durch die bürgerliche Gesellschaft unbesiegbar , „…weil seine Existenz die Bedingung ihres eigenen Lebens ist…“. 7.Unter den Fittichen des Bundesadlers verbirgt sich ein kolossaler Klassenkrieg.

Die Sozialdemokratie tritt auf Druck der Arbeiterklasse für geringfügige Verbesserungen ein,  was auch die Nazis taten,  die aber natürlich die Grundkonstellation Lohnarbeit und Kapital und deren Wechselverhältnis unberührt lassen. Da die Einteilung der Menschen in lohnabhängige Untermenschen und kapitalistische Herrenmenschen ein bzw. der fundamentale Bestandteil sozialdemokratischer Ideologie ist, nimmt es nicht wunder, dass gerade der kleinbürgerlich-spießige Antikommunismus fanatischte Züge annehmen kann. „Und niemand fanatisierte sich mehr gegen die angeblichen Machinationen der Kommunisten als der Kleinbürger…“ 8. Für die Sozialdemokratie ist der Kommunismus eine Weltpest und der Marxismus Leninismus, um es mit den Worten von Goebbels zu sagen, eine „teuflische Anschauung,“ 9. Die SPD muss vernichtet werden. „Was ist erforderlich, damit die Proletarier…siegen können ? Vor allem Glauben an die eigene Kraft, das Bewußtsein, dass die Arbeiterklasse ohne die Bourgeoisie auskommen kann, dass die Arbeiterklasse fähig ist, nicht nur das Alte niederzureißen, sondern auch Neues zu erbauen, den Sozialismus zu errichten. Die ganze Arbeit der Sozialdemokratie besteht darin, den Arbeitern Skeptizismus, Unglauben an die eigene Kraft, Unglauben an die Möglichkeit einzuflößen, mittels Gewalt den Sieg über die Bourgeoisie zu erringen.“ 10. Ein Musterbeispiel sozialdemokratischer intellektueller Verwahrlosung findet man in dem neuesten Buch der SPD Generalsekretärin Andrea Nahles: „Frau gläubig links“ (Pattloch Verlag 2009), in dem die gläubige Katholikin als Basis ihres politischen Engagements die „Axiome“ setzt: es gibt immer Arme und immer Einkommensuterschiede. Sie hat ganz offensichtlich weder die Bibel noch „Das Kapital“ verstanden. 147 Jahre habe die SPD einen erfolgreichen Deal mit dem Kapital betrieben zum Wohle der kleinen Leute. Nun hat aber Marx das Kapital nicht geschrieben, damit eine Andrea Nahles mit ihm dealt, sondern damit die Arbeiterklasse es überwindet.

1. Vgl. Karl Marx, Ökonomisch Philosophische Manuskripte, Felix Meiner Verlag Hamburg 2005,59

2.Die modernen Kommunikationsmittel können aber umgekehrt auch sehr fruchtbar für den gesellschaftlichen Fortschritt sein: Kommunismus ist Rätemacht plus Internetisierung des ganzen Landes.

3.Karl Marx, Friedrich Engels: Manifest der Kommunistischen Partei, Dietz Verlag Berlin, 1984, 25

4. Für die wirklichen kommunistischen Revolutionäre bleibt der Satz von August Bebel gesprochen auf dem Dresdner Parteitag 1903 unvergessen: „Ich will der Todfeind dieser bürgerlichen Gesellschaft und Staatsordnung bleiben, um sie in ihren Existenzbedingungen zu untergraben, und sie, wenn ich kann, beseitigen.“ Wie oft hat die SPD Bebel auf das Schändlichste verraten! Die Chronik der Verrätereien würde ganze Bücher füllen.

5.Lenin, Das letzte Wort der „iskristischen“ Taktik, LW 9,370

6. Karl Marx, Die Klassenkämpfe in Frankreich, MEGA I,10, Dietz Verlag Berlin,138. Diese tiefste Revolution in der Geschichte der Menschheit muss natürlich den Terror als Volksjustiz auf die Tagesordnung setzen. „Weit entfernt, den sogenannten Excessen, den Exempeln der Volksrache an verhaßten Individuen oder öffentlichen Gebäuden, an die sich nur gehässige Erinnerungen knüpfen, entgegen zu treten, muß man diese Exempel nicht nur dulden, sondern ihre Leitung selbst in die Hand nehmen.“ (Karl Marx, Friedrich Engels: Ansprache der Zentralbehörde an den Bund der Kommunisten vom März 1850, in: MEGA I,10, Dietz Verlag Berlin, 1977, 259) Es gibt in der deutschen Geschichte diesbezüglich Ruhmesblätter, angefangen mit der Schleifung der Marienkapelle zu Mellerbach bei Allstedt 1525 im deutschen Bauernkrieg, auf dem letzten steht der Name: RAF !

7.Karl Marx, Die Klassenkämpfe in Frankreich 1848 bis 1850, MEGA I/10, Dietz Verlag Berlin 1977,139

8.a.a.O., 134

9.Sportpalastrede des Reichsministers Dr. Goebbels vom 18. Februar 1943, in: Joachim Wieder: Stalingrad, Büchergilde Gutenberg 1963, 329

10. J.W. Stalin, Der XIV. Parteitag der KPdSU (B), Stalin Werke Band 7, Dietz Verlag Berlin 1952,304

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “„Schlechtwetter“ Über die bürgerliche Organisation von Nichtarbeit”

  1. blubba Says:

    was einige ueber unseren wueterich WESTERWELLE vielleicht nicht wissen:
    Betrifft: WESTERWELLE
    Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

    Agentur Schenck, Berlin,
    Aspecta HDI Gerling Lebensversicherung AG, Mainz,
    AXA-Krankenversicherung AG, Köln,
    BCA AG, Bad Homburg,
    Close Brothers Seydler AG, Frankfurt/Main,
    Congress Hotel Seepark, Thun/Schweiz,
    CSA Celebrity Speakers GmbH, Düsselsdorf,
    Dr. Schnell Chemie AG, München,
    DS Marketing GmbH, Brühl,
    econ Referenten-Agentur, Straubing,
    EDEKA Handelsgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen mbH, Rottendorf,
    EDEKA Zentrale AG & Co.KG, Hamburg,
    EUTOP Speaker Agency GmbH, München,
    Fertighaus WEISS GmbH, Oberrot,
    Flossbach & von Storch Vermögensmanagement AG, Köln,
    Gemini Executive Search, Homburg,
    Genossenschaftsverband Frankfurt, Frankfurt,
    Hannover Leasing GmbH & Co. KG, Pullach,
    Lazard Asset Management Deutschland GmbH, Hamburg,
    LGT Bank AG, Zürich/Schweiz,
    Lupus Alpha Asset Management GmbH, Frankfurt/Main,
    MACCS GmbH, Berlin,
    Maritim Hotelgesellschaft mbH, Bad Salzuflen,
    Movendi GmbH, Lohmar-Honrath,
    Rednerdienst & Persönlichkeitsmanagement Matthias Erhard, München,
    Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Köln,
    Serviceplan Agenturgruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG,
    Haus der Kommunikation, München,
    Solarhybrid AG, Brilon,
    Team Event Marketing GmbH, Rosbach v.d.H.,
    Vincero Holding GmbH & Co. KG, Aachen,
    Wolfsberg – The Platform for Executive & Business Development, Ermatingen/Schweiz,
    TellSell Consulting GmbH, Frankfurt/Main

    Das ist nur ein Teil. Spätrömisch – Dekadent ? Eselsmilch

    Westerwelles Bruder, Dr. Kai Westerwelle ist/war lange Jahre in
    der Steuerfluchtburg Schweiz tätig. Ebenso sein pers. Assistent
    Jörg Arntz (bis 2007) und sein Wirtschaftsberater Cornelius Boersch.
    Westerwelles Schweizer Connections sind sehr „überprüfungs-
    bedürftig“

    so ein Schlawiner, unser Guido
    und stelle ich mal die frage in den raum,-bei all diesen lukrativen nebentaetigkeiten hat da unser aller guidole ueberhaupt noch zeit seinem vom steuerzahler finanzierten mandat, gerecht zu werden?
    auch frage ich mich, versteuert er das einkommen aus diesen nebentaetigkeiten auch ordentlich?
    hat er ein schwarzgeldkonto in der schweiz?
    __________________

    genosse ahlreip, was sagst du dazu?

    • dierostigelaterne Says:

      Hallo blubba
      Viele, um richtiger zu sagen, die meisten, und ganz genau richtig, alle Kommentare kranken daran, dass ganz offensichtlich eine Unkenntnis der Schrift von Lenin: Wie die Liberalen das Volk betrügen ! vorliegt. Du findest diese Schlüsselschrift zu dem Thema in Lenins Werken Band 13. Von den bürgerlichen Gossenjournalisten erwarte ich diese Kenntnis nicht, denn sie betrügen das Volk ebenfalls, ihre Kritik an Westerwelle ist deshalb also hohl und unwissenschaftlich, ebenfalls Volksverdummung. Eine Showkritik im wahrsten Sinne des Wortes. Ohne das Wissen, was Lenin über den Liberalismus geschrieben hat, sollte man gar nicht erst zur Tastatur gehen. Genosse Heinz

  2. Angela Says:

    Der Bürger Guido ist ein konsequenter Vertreter der Interessen seiner Klasse.
    Damit ist er wohl einer der am wenigsten verlogenen Volks’ver’treter im Reichs/Bundestag.
    Da steht ja drauf, ‚dem deutschen Volk‘ statt der deutschen Bourgeoisie. Da sieht man gleich wie dort gelogen und betrogen wird.
    Vielleicht sollte die FDP diese Inschrift mal auswechseln lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: